(CC BY 2.0) von joo0ey - flickr.com

Was sind Kalorien?

Kalorien haben einen schlechten Ruf. Dennoch ist die Verteufelung der Kalorien sehr ungerecht: Es ist unmöglich, zu überleben, ohne “Kalorien zu tanken“.

Genau wie ein Meter eine Messung der Länge ist, bezeichnet eine Kalorie eine Messung oder Einheit der Energie. Die Zahl der Kalorien in den Lebensmitteln, die man isst, beschreibt die Anzahl der Einheiten der Energieversorgung in den Lebensmitteln. Diese Energie-Einheiten werden vom Körper verwendet, um körperliche Aktivität auszuführen.
Der Kalorienverbrauch beim Radfahren beträgt bei nur 15 min gemütlichen Radelns durchschnittlich 75 Kalorien. Deutlich höher ist mit 175 Kalorien / 15 min der Kalorienverbrauch beim Schwimmen. Der Kalorienverbrauch beim Joggen kann bei einem schnellen Tempo auf 240 steigen. Wer es etwas gemütlicher mag. Der Kalorienverbrauch beim Nordic Walking liegt bei etwa 110 Kalorien je 15 min.
Zudem unterstützen die Energielieferanten alle Stoffwechselvorgänge, wie z.B. den Herzschlag, das wachsende Haar, die Heilung eines aufgekratzten Knies oder den Muskelaufbau.

Woher kommen Kalorien?
Nur vier Komponenten der Nahrungsmittel versorgen den Menschen mit Kalorien: Eiweiß und Kohlenhydraten (4 Kalorien pro Gramm), Alkohol (7 Kalorien pro Gramm) und Fett (9 Kalorien pro Gramm). Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und Wasser liefern keine Kalorien. Kalorien aus Nahrungsfetten werden leichter als Körperfett gespeichert, weil der Körper härter arbeiten muss, wenn Kohlenhydrate und Eiweiß zu Körperfett umzuwandeln. Allerdings sollten nicht einfach alle Fette reduziert werden. Kalorien aus einfach ungesättigten Fetten, zum Beispiel in Olivenöl, Nüssen oder Avocados, haben sich als vorteilhaft für die Gesundheit des Herzens herausgestellt.

Abnehmen durch Kalorienzählen?
Um abzunehmen müssen Sie zunächst wissen, wie viele Kalorien Sie momentan verbrauchen. Dazu sollte man die Kalorien für alles, was man isst während eines Zeitraums von mindestens zwei Wochentagen und einem Tag am Wochenende aufschreiben. Eine grobe Schätzung ist ebenfalls möglich. Verschiedene Tabellen sind im Internet verfügbar. Um ein paar Pfunde im Monat zu verlieren, reicht es aus pro Tag 100 Kalorien. Dennoch sollten nicht weniger als 1000 Kalorien / Tag eingenommen werden, da sich sonst gesundheitliche Probleme wie ein erhöhtes Risiko für Gallensteine oder Herzprobleme entwickeln können. Der beste Weg für den Abnahme – Erfolg: eine moderate Kalorienreduktion. Auf diese Weise bleibt man gesund und hat noch ausreichend Energie für einen aktiven Lebensstil.