Das Fahrrad ist ein sehr beliebtes Sportgerät und Fortbewegungsmittel bei uns. Beides kann man hervorragend miteinander kombinieren oder auch den Radsport an sich betreiben.
Allein eine halbe Stunde Sport täglich beugt Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vor und steigert den Kalorienverbrauch. Die Fahrt mit dem Rad zum Bäcker und zurück kann also schon ein guter Anfang sein, den Körper auf Trapp zu halten. Das Fahren mit dem Rad ist zudem noch schonend für die Gelenke und somit bestens auch als kleiner Seniorensport geeignet, eine tolle Alternative zum Joggen oder Walking. Es trainiert vor allem die Muskulatur der Beine, doch auch Rücken und Nacken werden trainiert. Dazu muss das Rad allerdings auch richtig auf den Fahrer eingestellt sein. Beim Durchdrücken der Pedale sollte das Knie nicht vollkommen durchgestreckt sein sondern noch eine leichte Beugung haben. Der Rücken muss gerade und nicht rund sein, ob aufrecht sitzend oder nach vorn gebeugt ist aber (je nach Fahrradtyp) egal. Es darf nicht anstrengend oder schmerzhaft sein, länger auf dem Rad zu sitzen.
Wer das Fahrrad zum Radsport nutzen möchte hat sich eine sehr schöne Sportart ausgesucht. Radsport an der frischen Luft tut gut und man kann ihn alleine oder in Gesellschaft ausüben. Dafür bedarf es natürlich auch den richtigen Rad, je nach gewünschtem Stil ein Mountainbike oder ein Rennrad optimieren die Kraftübertragung und sorgen für ein gutes Fahrgefühl.
Einsteiger sollten sich allerdings nicht sofort ein sehr teures Rad kaufen sondern den Sport erst einmal mit einem Leihgerät austesten.
Für eine wöchentliche Radtour um den See genügt natürlich auch das herkömmliche Rad vollkommen. Diese Art von Sport ist nicht nur sehr gesund, sondern auch noch gesellig und macht Spaß. Wer ein paar mal mehr auf die Bequemlichkeit verzichtet und statt dessen selbst in die Pedale tritt kann seinem Körper damit schon viel Gutes tun.

1 Kommentar

  1. Fitnessmutti Heike

    Hier ist aber ganz schön ruhig!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>